Lungenfachärzte im Elisabeth-Carrée Gütersloh
Lungenfachärzte im Elisabeth-Carrée Gütersloh

Corona und Covid-19

Hier finden Sie, was wir tagesaktuell zum Thema sagen können.

 

 

Das Corona-Virus erfordert auch unsere volle Aufmerksamkeit. Wir bitten alle Patienten, die den Verdacht hegen, mit Covid-19 infiziert zu sein, sich vor einem Besuch telefonisch anzumelden, damit die nächsten sinnvollen Schritte abgesprochen werden können.

 

Eine Bitte von uns an Sie!

Wenn Sie uns besuchen, bringen Sie bitte, wenn möglich, einen Mundschutz für sich selbst mit. Das kann auch eine selbstgemachte Stoffmaske oder ein gut sitzender Elastic- Schal sein.

Damit schützen Sie, so gut es geht, Ihre Umgebung und unser Team vor einer möglichen Infektion durch Sie. Das wird bedeutsam, wenn wir Ihnen bei einer körperlichen Untersuchung oder einer Blutabnahme näher als 1,5 Meter kommen müssen.

Vielen Dank!

 

Eine Bescheinigung zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber oder bei der Schulbehörde Ihres Kindes, die Ihr erhöhtes Corona- Risiko wegen einer nachgewiesenen chronischen Atemwegserkrankung gemäß den Kriterien des Robert-Koch-Institutes (RKI) bestätigt, sowie zur Befreiung von der Maskenpflicht können Sie in unserer Praxis erhalten.

Wir erheben eine Bearbeitungsgebühr  gemäß GOÄ Ziffer 75 1,32 facher Satz von 10,- €. 

 

Bestellung über Telefon : 05241- 211 78 50 

                  oder Fax an  : 05241- 211 78 99

                  oder Punkt     "Kontakt/Bestellungen/Termine"

                 

Ihr konkretes Vorgehen im Verdachtsfall:

 

Selbstbefragung

Nutzen Sie zunächst den strukturierten Fragebogen der Charitéhttps://covapp.charite.de

Oder auf englisch: https://covapp.charite.de/questionnaire

 

Dort werden Sie durch verschiedene Fragen zu Symptomen und Risikofaktoren zu einer Bewertung Ihres Risikoprofiles angeleitet. Am Ende steht entweder der beruhigende Hinweis, dass kein erhöhtes Risiko besteht; oder dass Sie sich in Eigenquarantäne begeben sollten; oder dass Sie einen Nasen- Rachenabstrich auf Corona-Virus anstreben sollten. Das Ergebnis können Sie ausdrucken und dem Hausarzt oder uns vorlegen. Wir vermitteln dann einen Termin im Corona- Diagnosezentrum für Sie. Das geht auch telefonisch, dafür müssen Sie nicht in die Praxis kommen. Siehe Kontakt/Bestellungen/Termine

 

Ablaufplan für das Corona-Behandlungszentrum, Stand 23.4.2020

1)Meldung  Ihrer Kontaktdaten und coronaspezifischen Angaben über Hausarzt oder Facharzt  an das Gesundheitsamt per Fax- Meldebogen mit Telefonnummer des Patienten.

2) Meldebogen parallel an das Diagnosezentrum.

3) Telefonische Einbestellung des Patienten zum Test in das Diagnosezentrum zu einem festgelegten Zeitpunkt.

Das Corona-Behandlungszentrum Gütersloh befindet sich in einem Container am Städtischen Klinikum Gütersloh, Zugang von der Hochstrasse.Das Zentrum im Carl- Miele- Berufskolleg ist aktuell wieder geschlossen

Um eine abgelaufene Corona-Infektion zu erfassen, sind Antikörpertests verfügbar. Diese werden zur Zeit von den Krankenkassen nicht erstattet, sondern sind sogenannte IGel-Leistungen oder Privat-Leistungen. Die Preise liegen samt Blutabnahme, Versandkosten und Untersuchung im Bereich um 20,- Euro pro Test. Sprechen Sie uns an, wir organisieren einen solche Test für Sie.

 

 

Zum Thema "inhalierbares Cortison" hier eine Stellungnahme der

Deutschen Gesellschaft für Pneumologie:

 

Asthma-Patienten und COVID-19

Die deutschen Asthma-Spezialisten empfehlen, bei Kindern und Erwachsenen mit Asthma eine adäquate und individuell eingestellte antiasthmatische Inhalations-Therapie (insbesondere auch eine Therapie mit inhalierbarem Cortison)  fortzusetzen und  nicht zu ändern oder gar zu beenden. Die Gefahr, dass sich das Asthma dadurch in bedrohlicher Weise verschlechtert und (ansonsten unnötige) Arztbesuche oder Krankenhaus-Aufenthalte erforderlich macht – einschließlich möglicher Kontakte mit COVID-19-Patienten – ist für den einzelnen Asthma- Patienten wesentlich bedrohlicher als ein mögliches, gleichwohl unbelegtes Risiko einer Förderung der Ansteckung mit dem Coronavirus (SARS-Cov-2). Eine erfolgreiche Inhalationstherapie bei Patienten mit Asthma sollte daher auch und gerade in der aktuellen Coronavirus-Pandemie unverändert fortgesetzt werden.

Alle übrigen, vom Robert Koch-Institut empfohlenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich der Meidung von Sozialkontakten, sind selbstverständlich auch von Patienten mit Asthma zu befolgen.

 

Muss ich arbeiten? Was ist mit Krankschreibungen?

Zur Zeit  können Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege nach telefonischer Rücksprache mit ihrem Arzt eine Bescheinigung auf Arbeitsunfähigkeit (AU) bis maximal vierzehn Tage ausgestellt bekommen. Diese Regelung gilt für Patienten, die an leichten Erkrankungen der oberen Atemwege erkrankt sind und keine schwere Symptomatik vorweisen oder Kriterien des RKI für einen Verdacht auf eine Infektion mit COVID-19 erfüllen. Die Vereinbarung gilt ab dem 09. März 2020 und zunächst für vier Wochen. Sie wurde Ende April verlängert.

Impfungen:

Die STIKO empfiehlt ab sofort: Angesichts der Knappheit  von Pneumovax sollen bis auf Weiteres zunächst Erwachsene geimpft werden, die eine Immunschwäche haben, mindestens 70 Jahre alt sind oder unter einer chronischen Atemwegserkrankung leiden.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen- Lippe KVWL hat unter der 

Telefonnummer 116117

eine Patientenhotline für Fragen zum Corona-Virus eingerichtet.

Dort beantworten Ärzte Ihre Fragen zum Thema.

 

Für Bürger des Kreises Gütersloh und ihre Fragen rund um das Thema Corona gibt es im

Kreishaus Gütersloh die  Rufnummer: 05241 - 85-4500. Erreichbar Mo- Fr. 8 - 17 °°  

 

Schauen Sie zum Thema "Schutz vor Ansteckungen" auch auf die ständig aktualisierte Seite des Robert-Koch-Institutes

Informationen der BZgA für Bürger unter www.infektionsschutz.

 

 

 
 
 
   
   
   
    
   
 
 

Sprechzeiten

 

Telefon 05241 - 211 7850

Fax      05241 - 211 7899

 
Montag: 08.00 - 13.00
14.30 - 18.00
Dienstag: 08.00 - 13.00
14.00 - 16.45
Mittwoch: 08.00 - 13.00
Donnerstag:  08.00 - 13.00
14.30 - 18.00
Freitag: 08.00 - 13.00
 

 

 
 
   
   
 
Stadtring Kattenstroth 128
33332 Gütersloh
Telefon 05241- 211 7850
Fax 05241- 211 7899

 

Mit fachlicher Kompetenz und umfassendem Wissen sind wir die richtigen Ansprechpartner, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Werfen Sie einen Blick auf unser Team und erfahren Sie viel Wissenswertes.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lungenärzte im Elisabeth-Carrée Gütersloh